– Frank Hilger Bad Dürrenberg

Frank hat am 15.09.2014 seinen Kampf gegen die Krankheit verloren. Wir werden ihn immer in Erinnerung behalten.
Durch ihn wurde eine beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft entfacht. Vielen Dank.

Wir werden unsere Aktivitäten – ganz sicher auch in Franks Sinne – weiterführen.

Franks Geschichte
Vor mehr als drei Jahren ist Frank Hilger an einem sehr seltenen Nebennierentumor erkrankt. In den vergangenen drei Jahren hat Frank mit Hilfe der Universitätskliniken Leipzig und Würzburg Operationen und Behandlungen durchlaufen. Leider bislang ohne den ersehnten Erfolg. Die Krankheit ist so selten, dass die Pharmaindustrie kein großes, d.h. wirtschaftliches, Interesse hat, an Lösungen zu arbeiten. Unser Gesundheitssystem überlässt dem Betroffenen weitgehend selbst die Verantwortung und Initiative, in einer solch scheinbar ausweglosen Situation in Frage kommende, jedoch nicht ganz übliche Lösungen anzugehen.
Derzeit sind nur mit einer in den USA stattfindenden Studie/Behandlung konkrete Hoffnungen verbunden, da dort ein für diese Erkrankung entwickeltes Medikament getestet wird. Bislang müssten die durch die Klinik anfallenden Kosten nebst Reise und evtl. mehrmonatigen Aufenthalt selbst getragen werden.

Der Verein unterstützt Frank Hilger bei dem Ansinnen, die Teilnahme an der Therapie möglich zu machen. Jede Spende oder anderweitige Unterstützung hilft in dieser Notlage.